Samsung HW-MS650

Kostet 583.9 €

Samsung HW-MS650
Name Samsung HW-MS650
Bewertung 4.8⭐
Preis/Leistung 8.7/10
Preis 583.9 €
Ansehen *Auf Amazon

Samsung HW-MS650

Samstagabend, der Film ist eingelegt aber der Flachbildfernseher liefert nur schlechten Sound. Wer schonmal eine Soundbar oder externe Boxen besessen hat, der weiß wie wertvoll das ist für einen guten Klang. Hierfür einen Soundbar Test der Samsung HW-MS650.

Fazit: Im Soundbar Test zeigt sich aber, dass die Samsung Soundbar nicht sonderlich laut ist. Wenn Du eine Soundbar kaufen möchtest, die deine Scheiben klirren lässt dann solltest Du lieber zu externen Boxen greifen. Möchtest Du aber eine Soundbar kaufen, die für einen Heimkinoabend völlig ausreicht, dann hast Du hier das richtige Produkt. Im Soundbar Test zeigte sich auch, dass die Samsung HW-MS650 einen externen Subwoofer nicht völlig ersetzen kann. Die Bässe sind im Vergleich dazu etwas schwächer aber wenn Dir die Optik wichtiger ist und du nicht den größten Wert auf einen enorm satten Bass legst, dann ist das Produkt weiterhin das Richtige für Dich. Alles in Allem bekommst Du eine gute Soundbar, die viele Wireless-Features beinhaltet und zu einem Samsung TV passt.

Versionen:

Die Samsung HW-MS650 kommt in 2 Versionen. Entweder als flache/flat Soundbar oder in der curved Version. Die verschiedenen Versionen ändern nichts am Klang selbst, sorgen aber für eine entsprechende Optik, je nach vorhandenem TV. Es gibt sie sowohl in Dark Titan, als auch in Sterlingsilber. Beides Farben, die den Samsung TVs entsprechen und so für ein einheitliches Aussehen sorgen. Ein Samsung TV ist zwar nicht zwingend notwendig aber für die Kompabilität mit dem Fernseher von Vorteil.

Lieferumfang, Preis und Anschlüsse:

Eine Soundbar kaufen, bedeutet auch auf die richtigen Anschlüsse zu achten für sämtliche „Zufukts Geräte“. Der Preis dieser Soundbar variiert zwischen 323€-599€, dabei kommt es meist auf Modell und den jeweilligen Anbieter wie z.B. Amazon an.

Im Lieferumfang der Samsung Soundbar enthalten sind:

  • Eine Fernbedienung
  • die Soundbar selbst
  • eine Wandhalterung
  • Anschlüsse sind die Folgenden:

  • UBS 2.0
  • HDMI Ein- und Ausgang
  • AUX/3,5mm Klinkenanschluss
  • Digital Audio Eingang
  • Bluetooth und WLAN über 2.4GHZ und 5.0GHZ
  • Power IN für das Gerät sowie einen Power OUT für den TV

Features:

Die Samsung Soundbar ist ganz klar für ein Smarthome und kabellosen Klang konzipiert. Sie ist über Alexa von Amazon von überall aus steuerbar. Bist Du also in der Küche gerade aber möchtest Dein Lieblingslied laufen lassen, sprich Alexa einfach an oder singe sogar kleine Textpassagen vor und sie spielt Deinen Song.
Bild von Hammer

Aber auch die Lautstärke oder das überspringen von Songs sind mit Hilfe von Alexa möglich. Amazons Alexa greift dazu auf Deinen Spotify/Deezer Account zurück und Du kannst bequem von überall aus deine Musik abspielen. Durch das integrierte WLAN der Soundbar kann sowohl Alexa, als auch der Samsung TV verbunden werden. Dieser kann sogar zusätzlich per Bluetooth verbunden werden. Das Highlight zeigt sich aber im Soundbar Test. Du kannst eine Soundbar kaufen, die 9 integrierte Lautsprecher besitzt. Diese wurden von Samsung so abgestimmt, dass jeder Lautsprecher einen eigenen Verstärker besitzt, um so ein breites Klangspektrum zu bieten. So kannst du auch noch in der Küche den Sound klar und deutlich hören. Aber nicht nur der Klang, sondern auch der Bass ist mit einem integrierten Subwoofer gut. Durch ‚Distortion-Cancelling-Technologie‘ wird ein externer Subwoofer nicht gebraucht, denn der integrierte Subwoofer erkennt über die Software frühzeitig Verzerrungen und hebt diese auf, bevor sie überhaupt entstehen können. Heißt Du kannst nicht nur eine Soundbar kaufen, sondern auch direkt einen Subwoofer, der nicht irgendwo lästig im Raum platziert werden muss.

Aufbau:

Der Aufbau ist recht simpel. Über die Wandhalterung kannst Du sie montieren oder ein‚ One-Mount-Kit ‚ zusätzlich bestellen, über das Du die Soundbar an den TV hängen kannst. Ist sie befestigt, kannst Du Dein WLAN Passwort und sonstige Accounts wie Spotify etc. angeben, um das volle Klangerlebnis genießen zu können.

Alexander
Alexander Softwareentwickler und Hobbyauthor
comments powered by Disqus